Close

25. Februar 2016

WVG wird „Alt“ gegen „Jung“ ausspielen

Die FDP sieht das Vorhaben der stadteigenen Wohnungsgesellschaft (WVG) nicht nur einfach kritisch, sondern sieht darin eine sehr große Gefahr für den sowieso schon engen und heiß umkämpften Mietwohnungsmarkt in Greifswald. Wenn die WVG Pflege- und Sozialleistungen an die älteren Bewohner anbieten darf, dann werden die älteren Bewohner der Stadt für die WVG wertvoller als die Studenten und junge Familien. Sie können den älteren Pflegebedürftigen Pflege- und Sozialleistungen verkaufen und haben damit viel höhere Einnahmen, als wenn Sie nur eine einfache Miete von Studenten und jungen Familien bekommen. In der Folge wird die WVG lieber an ältere Bewohner vermieten und auch mal Wohnungen über Monate leer stehen lassen, um die Bewohner zu bekommen, die auf längere Sicht mehr Geld bringen. Bisher ist die WVG ein günstiger Anbieter von Wohnungen und bei jungen Leuten sehr beliebt. Das aktuelle Vorhaben jedoch geht Eindeutig zu Lasten der jüngeren Generation. Vor dieser Entwicklung warnen wir!!! Die FDP ist absolut gegen das Vorhaben der Wohnungsgesellschaft, jetzt auch noch ein Pflege- und Sozialunternehmen zu werden. Was den Bürgern als sozial verkauft werden soll, ist auf lange Sicht sehr unsozial.

X