Close

26. März 2015

Eine moderne Stadt braucht eine moderne Verwaltung – FDP fordert eine Open Government Strategie

Auf dem Parteitag der Freien Demokraten Greifswald, am Dienstag, 24.03.2015, beschlossen die Mitglieder einstimmig eine Modernisierung der Stadtverwaltung einzufordern.

Nachdem mit dem Stadthaus am Markt moderne und funktionale räumliche Bedingungen geschaffen wurden, ist es nun auch an der Zeit die Verwaltung inhaltlich zu modernisieren. Daher fordert die FDP Greifswald die Verwaltung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald auf eine Open Government Strategie 2020 zu entwickeln.

Wesentliche Elemente sollen sein:
1.) Eine Strategie zu offenen Verwaltungsdaten. (Open Data).
2.) Eine Strategie zur offenen Beteiligung. (E-Partizipation).
3.) Eine Strategie zur offenen Zusammenarbeit. (E-Zusammenarbeit)

 

Bsp.: Offener Haushalt der Stadt Münster

Open Data

Mit dem Open Data Ansatz fordern wir, dass alle Daten der Stadt für jeden einsehbar und nachvollziehbar bereitgestellt werden. Dabei ist es nicht ausreichend, wenn Informationen für Bürger bereitgestellt werden, wenn diese bei der Verwaltung angefragt werden. Technische Lösungen bieten die Möglichkeit Daten vollständig, zeitnah, leicht und vor allem Maschinenlesbar kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Sehr gute Beispiele sind hier die Plattform Offener Haushalt oder die Stadt Hamburg.

E-Partizipation

Mit der offenen Beteiligung, dem sogenannten E-Partizipationsansatz, sollen die Möglichkeiten der Mitbestimmung und Einbringung der Bürger in die Prozesse der Universitäts- und Hansestadt erweitert werden. Ziel ist es die Verständlichkeit und Akzeptanz von Maßnahmen zu fördern, die Interesses der Bürger besser zu berücksichtigen und vor allem die Einflussnahme auf Planungen und Entscheidungen zu verstärken.

E-Zusammenarbeit

Mit der offenen Zusammenarbeit sollen insbesondere orts- und zeitunabhängige Verwaltungsaufgaben mit Hilfe moderner IT-Lösungen bearbeitet werden können. Dabei geht es auch um den fachlichen Dialog zwischen Verwaltung und interessierten Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, um einen gezielten Austausch von Wissen und Ideen, sowie um Kommunikation, Interaktion und Kooperation. Ziel ist es, die Qualität des Verwaltungshandelns zu verbessern und den best möglichen Service für alle Bürgerinnen und Bürgern der Stadt zu ermöglichen.

X