FDP Greifswald

Aktuelles

Veröffentlicht am: 14.05.2018 — Von:David Wulff

Deutscher Schulpreis 2018 geht nach Greifswald

Anlässlich der Verleihung des deutschen Schulpreises 2018 gratulieren wir, als FDP Greifswald, der ev. Martinschule Greifswald. Die Auszeichnung ist ein Erfolg für Schulen in freier Trägerschaft. Die Martinschule ist ein Musterbeispiel für gelungene Inklusion in der Schule. Das Engagement von Schulleitung, Lehrern und Erziehern macht diese Schule zu einer wirklich besonderen Schule. Wir sollten die Verleihung des Deutschen Schulpreises in Greifswald zum Anlass nehmen die Leistung der freien Träger in der Stadt zu Würdigen. Sie leisten alle einen ausgesprochen wichtigen Beitrag zur Bildungsqualität in der Stadt. Die Stadt Greifswald muss den freien Trägern endlich einen fairen Schullastenausgleich zahlen.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 07.05.2018 — Von:David Wulff

Glasfaserausbau beschleunigen

Die FDP Greifswald fordert den Oberbürgermeister der Universitäts- und Hansestadt Greifswald auf das städtische Unternehmen WVG Greifswald GmbH zum Glasfaserausbau bis in die Wohnungen zu verpflichten. Es gibt gute Gründe, weshalb sich die WVG am Glasfaserausbau in der Stadt beteiligen sollte. Der Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur wird entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit der Stadt Greifswald sein.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 03.05.2018 — Von:David Wulff

Weitblick ist keine Sehschwäche.

Die anstehenden Landratswahlen am 27. Mai 2018 in vier Landkreisen von MV sind wichtige Richtungsentscheidungen auf kommunaler Ebene. Die neuen Landrätinnen und Landräte müssen an der Seite der Städte und Gemeinden stehen, um eine vernünftige kommunale Finanzausstattung vom Land zu erhalten. Sie müssen die Versäumnisse der Vergangenheit beim Infrastrukturausbau aufholen, den wirtschaftlichen Aufschwung der Regionen fördern und in die Modernisierung der Schulen und Berufsschulen investieren. Wir Freien Demokraten in MV werden die künftigen Verwaltungsspitzen weiter konstruktiv und kritisch begleiten. Dabei ist uns wichtig, dass Konzepte neu gedacht werden und wir mutig Lösungen für die Zukunft angehen. Der Ansatz „Das war schon immer so“, war vielleicht schon immer falsch. Daher sagen wir: Weitblick ist keine Sehschwäche.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 23.04.2018 — Von:Anica Jeske

FDP Greifswald auf dem Landesparteitag

Bei dem 28. Ordentlichen Landesparteitag der FDP Mecklenburg-Vorpommern am 21. April 2018 in Wismar war unser Kreisverband zahlreich vertreten. „#UpdateMV-Zukunft wird in Terabit gemessen“ war der Leitantrag, eingebracht durch unseren Kreisvorsitzenden David Wulff und wurde gleichzeitig mit dem Antrag von Hagen Reinhold, MdB, „Visionen für 2050 entwickeln“ diskutiert. Zahlreiche Delegierte nahmen an der Debatte teil und so kam es nach ein paar Änderungen zum Beschluss der beiden Anträge.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 04.04.2018 — Von:Moritz Harrer

FDP wählt neuen Vorstand

Am Mittwoch, den 05.04.2018 wählten die Freien Demokraten Greifswald auf Ihrem Kreisparteitag einen neuen Vorstand. Zum Vorsitzenden der FDP wurde David Wulff gewählt, der somit in seinem Amt bestätigt wurde. Als Stellvertreter wurden Katja Wolter, Mitglied in der Greifswalder Bürgerschaft, und Jessica Mendle gewählt. Die Position des Schatzmeisters führt unverändert Dr. Bert Krames fort und die des Schriftführers Anica Jeske. Als Beisitzer wurden gewählt Moritz Harrer, Vorsitzender der Jungen Liberalen Vorpommern-Greifswald, Philipp Regge, René Kliewe und Felix Zocher.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 13.03.2018 — Von:David Wulff

Die Freien Demokraten trauern um ihren Parteifreund Sebastian Ratjen.

Die Freien Demokraten trauern um ihren Parteifreund Sebastian Ratjen. Der langjährige, ehemalige Generalsekretär und Landtagsabgeordnete verstarb unerwartet am 12. März 2018 im Alter von 45 Jahren. Sebastian Ratjen war über viele Jahre hinweg das Gesicht der Freien Demokraten in Greifswald und Mecklenburg-Vorpommern. Das Studium der Zahnmedizin zog ihn in den 1990er Jahren von Frankfurt in die Universitätsstadt Greifswald, wo er seither für die Liberalen wirkte. Von 1999 bis 2007 war er Generalsekretär der FDP Mecklenburg-Vorpommern.  Wir verabschieden uns hochachtungsvoll von Sebastian Ratjen, der der Universität, der Stadt, unserem Land und den Liberalen in Mecklenburg-Vorpommern seine ganze Kraft gewidmet hat.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 24.01.2018 — Von:David Wulff

Gigabit für Greifswalds Schulen.

Die Freien Demokraten Greifswald fordern eine Gigabit-Anbindung aller städtischen Schulen Greifswalds. Bevor wir weiterhin unsere Schulen mit modernster IT-Technik, wie Smartboards, Tablets und W-LAN ausstatten, müssen wir dafür sorgen, dass auch die Internetanbindung stimmt. Lange Ladezeiten sind gleichbedeutend mit Unterrichtsausfall. 

Mehr ...

Veröffentlicht am: 13.12.2017 — Von:Marcel Zahn

Jeder zehnte Rettungswagen nicht rechtzeitig am Einsatzort

Im Notfall zählt jede Minute. Dies gilt vor allem für den Einsatz von Rettungsdiensten. Wie eine aktuelle Anfrage des Mitgliedes des Kreistages Vorpommern-Greifswald David Wulff (FDP) nun aufzeigt, treffen 12,5% der Rettungswagen nicht innerhalb der maximal vorgeschriebenen Hilfsfrist von 15 Minuten am Einsatzort ein. Besonders bei zeitkritischen Verletzungen kann ein verspätetes Eintreffen von Notdiensten für die Betroffenen mit schweren Konsequenzen verbunden sein.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 05.10.2017 — Von:David Wulff

Veränderungen bei den Greifswalder Freien Demokraten

Torsten Hoebel übergibt sein Mandat in der Greifswalder Bürgerschaft an Katja Wolter und André Bleckmann seine Funktion als Stellvertretender Vorsitzender an Jessica Mendle.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 27.08.2017 — Von:André Bleckmann

Für den Zusammenschluss mit Wackerow

"Ich würde mich freuen, wenn sich die Gemeinden Greifswald und Wackerow zusammenschließen. Viele Vorhaben sind gemeinsamer Natur. Sie lassen sich zusammen  einfacher und schneller lösen. Ein Zusammenschluss ist für beide Seiten von Vorteil."

Mehr ...

Veröffentlicht am: 15.05.2017 — Von:David Wulff

Erster Greifswalder Mittelstandstalk mit Wolfgang Clement

Wolfgang Clement: Mut und Zuversicht für Deutschland Deutschland geht es gut. Noch! Denn bei Themen wie Infrastruktur, Breitsbandausbau, Bildung und den sozialen Sicherungssystemen stehen wir vor gewaltigen Aufgaben. Auch die Effekte der Digitalisierung und Globalisierung machen vor der deutschen Wirtschafts- und Arbeitswelt nicht halt. Welche Herausforderungen insbesondere den Mittelstand in Zukunft erwarten und wie wir diese bewältigen, diskutieren wir in unseren Mittelstandstalks. Hier gehts zur Veranstaltung.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 06.05.2017 — Von:David Wulff

Programm zur Bundestagswahl

Wir Freien Demokraten haben unser Programm zur Bundestagswahl beschlossen. Der BESCHLUSS des 68. Ord. Bundesparteitages der FDP, Berlin, 28. - 30. April 2017 (vorbehaltlich der Überprüfung durch das Wortprotokoll sowie redaktioneller Änderungen) ist hier verfügbar: www.fdp.de/wahlprogramm

Mehr ...

Veröffentlicht am: 17.03.2017 — Von:David Wulff

Die Bürgerschaft darf keine Ausnahmegenehmigung erteilen.

Die Verlockung einer „DEPOT“-Filiale in Greifswald scheint groß. Der Wunsch nach einem großen Angebot und neuen Unternehmen weckt Fantasien und lässt plötzlich alle bisherigen Entwicklungsziele hinten anstehen. Die FDP begrüßt jedes Unternehmen, welches sich mit Hauptsitz oder Niederlassung in unserer Stadt ansiedeln möchte. Wir wollen wirtschaftliches Wachstum, Angebotsvielfalt und Wettbewerb. Doch bei aller Euphorie dürfen die Regeln nicht mitten im Spiel geändert werden. Die Stadtpolitik darf nicht zum Spielball einzelner unternehmerischer Interessen werden.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 11.03.2017 — Von:David Wulff

Abstand der Windeignungsgebiete erhöhen

Am Montag, den 13.03.2017 hat der Kreistag Vorpommern-Greifswald eine Verwaltungsvorlage (Vorlage 13/17) zur Beschlussfassung, mit der der Mindestabstand zwischen Windeignungsgebieten von zur Zeit 2,5 km auf 5 km vergrößert werden soll. Die Verwaltung begründet dies mit "der Vermeidung einer überproportionalen Häufung“ und "eine Rückkehr zu 5 km sei ein lohnender Kompromiss zwischen berechtigten Bedenken der Bürger wegen Überprägung des Landschaftsbildes einerseits und Erreichung klimapolitischer Zielsetzungen andererseits“.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 11.01.2017 — Von:Sven Heise

Binzer FDP-Chef Patrick Meinhardt ist der Direktkandidat im Wahlkreis der Kanzlerin

Der FDP-Herausforderer im Wahlkreis der Bundeskanzlerin steht seit Montagabend fest. Für die FDP-Kreisverbände Rügen, Stralsund, Greifswald, Nord- und Ostvorpommern geht der Binzer FDP-Chef Patrick Meinhardt (50) ins Rennen, der auch seit August vergangenen Jahres den Vorsitzender des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern der Liberalen Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung ist.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 01.10.2016 — Von:André Bleckmann

Sophi, das Problemkind

An diesem Wochenende erschien ein Artikel im Greifswalder Blitz, in dem wir uns gegen die Gründung eines weiteren WVG-Unternehmens names SOPHI aussprechen. Aufgrund des begrenzten Platzes konnten wir in der Zeitung nur eine gekürzte Version unseres Artikels abdrucken. Hier finden Sie nun die ausführliche Fassung unseres Artikels. Zudem stellen wir Ihnen weitere Informationen rund um dieses Thema zur Verfügung, darunter den Businessplan der SOPHI sowie die Stellungnahmen unterschiedlicher Institutionen.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 29.07.2016 — Von:David Wulff

Gesine Meißner, MdEP zu Besuch in Stralsund und Greifswald

Im Rahmen ihrer Küstentour 2016 besuchte Gesine Meißner, Europaabgeordnete der Freien Demokraten, am 21. Juli die Formstaal GmbH & Co. KG in Stralsund und die Riemser Pharma GmbH in Greifswald, begleitet von den Stralsunder und Greifswalder FDP-Vorsitzenden Thoralf Pieper und David Wulff.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 25.03.2016 — Von:David Wulff

Neuer Vorstand gewählt

Am Dienstag, den 22.03.2016 wählte die Freien Demokraten Greifswald auf Ihrem Kreisparteitag einen neuen Vorstand. Zum Vorsitzenden der FDP wurde David Wulff gewählt, der somit in seinem Amt bestätigt wurde. Als Stellvertreter wurden Katja Wolter, Mitglied im Landesvorstand der FDP Mecklenburg-Vorpommern, und André Bleckmann, Mitglied der Greifswald Bürgerschaft gewählt. Die Position des Schatzmeisters führt unverändert Dr. Bert Krames fort und die des Schriftführers Sylvio Maaß. Als Beisitzer wurden gewählt Ralf Desselberger, Moritz Harrer und Philipp Regge.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 25.02.2016 — Von:Katja Wolter

WVG wird "Alt" gegen "Jung" ausspielen

Die FDP sieht das Vorhaben der stadteigenen Wohnungsgesellschaft (WVG) nicht nur einfach kritisch, sondern sieht darin eine sehr große Gefahr für den sowieso schon engen und heiß umkämpften Mietwohnungsmarkt in Greifswald. Wenn die WVG Pflege- und Sozialleistungen an die älteren Bewohner anbieten darf, dann werden die älteren Bewohner der Stadt für die WVG wertvoller als die Studenten und junge Familien. Sie können den älteren Pflegebedürftigen Pflege- und Sozialleistungen verkaufen und haben damit viel höhere Einnahmen, als wenn Sie nur eine einfache Miete von Studenten und jungen Familien bekommen. In der Folge wird die WVG lieber an ältere Bewohner vermieten und auch mal Wohnungen über Monate leer stehen lassen, um die Bewohner zu bekommen, die auf längere Sicht mehr Geld bringen. Bisher ist die WVG ein günstiger Anbieter von Wohnungen und bei jungen Leuten sehr beliebt. Das aktuelle Vorhaben jedoch geht Eindeutig zu Lasten der jüngeren Generation. Vor dieser Entwicklung warnen wir!!! Die FDP ist absolut gegen das Vorhaben der Wohnungsgesellschaft, jetzt auch noch ein Pflege- und Sozialunternehmen zu werden. Was den Bürgern als sozial verkauft werden soll, ist auf lange Sicht sehr unsozial.

Mehr ...

Veröffentlicht am: 04.02.2016 — Von:David Wulff

FDP lehnt neue WVG Tochtergesellschaft ab

Die Freien Demokraten Greifswald lehnen die Gründung der neuen WVG-Tochter kategorisch ab. Hier will die WVG im Bereich der völlig ausreichend durch private Unternehmen abgedeckten Tätigkeit mitmischen.Nachdem in den vergangenen Jahren zahlreiche Projekte mit privaten Partnern realisiert wurden, sollen diese nun ausgeschaltet werden.Hier will die WVG in Wahrheit mit einem kommunalen Unternehmen in einem attraktiven und gut funktionierenden Markt einsteigen.Die SoPHi Greifswald GmbH kann ihre Aufgaben weder genauso gut, noch vor allem genauso wirtschaftlich wahrnehmen, wie Anbieter in privater Trägerschaft. Die WVG soll sich auf ihre Kernkompetenzen in der Wohnungswirtschaft konzentrieren.

Mehr ...