Close

Allgemein

Jeder zehnte Rettungswagen nicht rechtzeitig am Einsatzort

Im Notfall zählt jede Minute. Dies gilt vor allem für den Einsatz von Rettungsdiensten. Wie eine aktuelle Anfrage des Mitgliedes des Kreistages Vorpommern-Greifswald David Wulff (FDP) nun aufzeigt, treffen 12,5% der Rettungswagen nicht innerhalb der maximal vorgeschriebenen Hilfsfrist von 15 Minuten am Einsatzort ein. Besonders bei zeitkritischen Verletzungen kann ein […]

weiterlesen

Ihre Sicherheit liegt Uns am Herzen

Betreff:Rettungsdienst und Zivil- und Katastrophenschutz im LandkreisVorpommern-Greifswald Sehr geehrte Frau Dr. Syrbe, am 8. April 2011 wurde auf der A19 ein Unfall mit ca. 130 Verletzten und 8 Todesfällen durch einen Sandsturm verursacht. Im Januar diesen Jahres wurden erhebliche Abschnitte der Küste unseres Landkreises zerstört, in den Sommermonaten kommt es […]

weiterlesen

Veränderungen bei den Greifswalder Freien Demokraten

Torsten Hoebel übergibt sein Mandat in der Greifswalder Bürgerschaft an Katja Wolter und André Bleckmann seine Funktion als Stellvertretender Vorsitzender an Jessica Mendle. Mit Wirkung zum 04.10.17 erklärt Torsten Hoebel seinen Austritt aus der Bürgerschaft. Aus beruflichen und privaten Gründen möchte Torsten Hoebel politisch in Zukunft etwas kürzer treten und […]

weiterlesen

Für den Zusammenschluss mit Wackerow

Ich würde mich freuen, wenn sich die Gemeinden Greifswald und Wackerow zusammenschließen. Viele Vorhaben sind gemeinsamer Natur. Sie lassen sich zusammen  einfacher und schneller lösen. Ein Zusammenschluss ist für beide Seiten von Vorteil. Viele Greifswalder haben sich ihren Traum vom Eigenheim in den Umlandgemeinden verwirklicht, sind aber täglich in der […]

weiterlesen

Erster Greifswalder Mittelstandstalk mit Wolfgang Clement

Wolfgang Clement: Mut und Zuversicht für Deutschland Deutschland geht es gut. Noch! Denn bei Themen wie Infrastruktur, Breitsbandausbau, Bildung und den sozialen Sicherungssystemen stehen wir vor gewaltigen Aufgaben. Auch die Effekte der Digitalisierung und Globalisierung machen vor der deutschen Wirtschafts- und Arbeitswelt nicht halt. Welche Herausforderungen insbesondere den Mittelstand in […]

weiterlesen

Dialog über die Namensänderung

Stellungnahme der Bürgerschaft der Universitäts- und Hansestadt Greifswald an den Senat der Ernst-Moritz-Arndt-Universität zur beabsichtigten Änderung des Namens der Universität (Konstruktiver und verantwortungsvoller Dialog in der Namensdebatte) Beschlussvorschlag/ Antrag Die Bürgerschaft der Universitäts- und Hansestadt Greifswald beschließt: 1. Die Bürgerschaft der Universitäts- und Hansestadt Greifswald erkennt das alleinige Recht der […]

weiterlesen

Die Bürgerschaft darf keine Ausnahmegenehmigung erteilen.

Langfristige Ziele werden kurzfristigen Erfolgen geopfert. Die Verlockung einer „DEPOT“-Filiale in Greifswald scheint groß. Der Wunsch nach einem großen Angebot und neuen Unternehmen weckt Fantasien und lässt plötzlich alle bisherigen Entwicklungsziele hinten anstehen. Die FDP begrüßt jedes Unternehmen, welches sich mit Hauptsitz oder Niederlassung in unserer Stadt ansiedeln möchte. Wir […]

weiterlesen

Abstand der Windeignungsgebiete erhöhen

Am Montag, den 13.03.2017 hat der Kreistag Vorpommern-Greifswald eine Verwaltungsvorlage (Vorlage 13/17) zur Beschlussfassung, mit der der Mindestabstand zwischen Windeignungsgebieten von zur Zeit 2,5 km auf 5 km vergrößert werden soll. Die Verwaltung begründet dies mit „der Vermeidung einer überproportionalen Häufung“ und „eine Rückkehr zu 5 km sei ein lohnender […]

weiterlesen

Rettung des maritimen Kulturerbes in Greifswald

Appell an die Bundesregierung: Erhalt der Traditionsschifffahrt in Greifswald Beschlussvorschlag/ Antrag Anlässlich der neuen Schiffsicherheitsverordnung des Bundes (SchSV), die zum 1. Januar 2017 in Kraft treten soll, beschließt die Bürgerschaft der Universitäts- und Hansestadt Greifswald: 1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, sich an das Bundesministerium für Verkehr zu wenden, mit dem […]

weiterlesen

Wie werden Ausfälle kompensiert?

Betreff: Wissensmanagement und Personaleinsatz in der Verwaltung Sehr geehrte Frau Dr. Syrbe, durch den hohen Krankenstand in der Verwaltung und den damit verbundenen Ausfall bzw. die Vertretungsregelungen auf den ausgefallenen Stellen, bitte ich Sie folgende Fragen zu beantworten: 1. Wie stellt die Verwaltung derzeit sicher, dass alle anstehenden Aufgaben erledigt […]

weiterlesen
X